Der gestresste Angstpatient in der Zahnarztpraxis - potenziale-coach.de

Der gestresste Angstpatient in der Zahnarztpraxis

Patientenfürsorge und Zeitmanagement sind gerade bei Angstpatienten zwei Punkte, die sich scheinbar nicht übereinander bringen lassen. Angst vor der Zahnbehandlung ist weit verbreitet, zumindest ein nervöses Unbehagen begleitet fast jeden Patienten. Dabei kann ein gestresster Patient den Praxisablauf und Zeitplan nachhaltig stören, die Behandlung erschweren und aufgrund des erhöhten Aufwandes sich auch finanziell negativ auswirken.


ISONO bietet innovative Lösungsansätze für einen entspannten Patienten. Durch sehr einfache Anwendung des Mentaltrainingssystems wird der Patient durch das Praxispersonal für die Behandlung optimal vorbereitet. Ein minimaler Zeitaufwand, der sich lohnt:


- Ruhiges und konzentriertes Arbeiten bei o Angstpatienten o nervösen Patienten o Kindern - Muskelentspannung bei o Knirschern o Bissentnahme/Bissregistrierung o Würgereiz


Ein zufriedener Patient empfiehlt gerne weiter.


Die Übertragung der Schallwellen erfolgt über den Körper und nicht über das Ohr. Wie bei einer Meditation nehmen die Alpha-Wellen deutlich zu und das Gehirn wird in einen entspannenden Zustand versetzt.


Die verwendeten Ultraschallwellen entsprechen dem ganz natürlichen Bereich (kein medizinischer Ultraschall). Sie sind üblicherweise für das menschliche Ohr nicht hörbar, es ist jedoch wissenschaftlich nachgewiesen, dass Ultraschallwahrnehmung den hypersonischen Effekt (erhöhtes alpha-EEG, erhöhter zerebraler Blutfluss, angenehmere Empfindung) auslöst.


Mittels 2 Schallgebern, die direkt auf die Haut des Patienten aufgelegt werden, erfolgt die Übertragung der Schwingungen. Nach ca. 10 Minuten ist der Patient entspannt und in einem sehr angenehmen, ruhigen Zustand, in dem er sich problemlos der Behandlung überlässt, dabei aber immer bei vollem Bewusstsein bleibt.


Vielfach wurde berichtet, dass nach größeren Eingriffen die Heilung auffallend gut verlief.